Hier sind Schriftstücke und Infos zum Download, die speziell für
Bürgermeister und Gemeinderäte von Nutzen sind.


Download unten
Powerpoint Präsentation
 Welche rechtlichen Möglichkeiten haben Nachbarn im Genehmigungsverfahren zur Errichtung und zum Betrieb von Mobilfunksendeanlagen, ihre „subjektiven öffentlichen Rechte“ geltend zu machen und durchzusetzen?

G5 Gemeindeverteterverband informiert Gemeinden absichtlich falsch!

 

Von: johann.kuhn@aon.at <johann.kuhn@aon.at>
Gesendet: Samstag, 27. Juni 2020 15:09
An: presse@gemeindebund.gv.at <presse@gemeindebund.gv.at>
Betreff: WG: Baubehördliche Bewilligung von Mobilfunksendeanlagen

 

Sehr geehrte Damen und Herrn des Österreichischen Gemeindebundes.

 

Am Freitag den 26. Juni 2020 haben Sie eine Information an alle Bürgermeister versendet in welcher Sie das FMK unterstützen um die Bürgermeister in rechtlicher Hinsicht falsch zu informieren.  Sie machen sich dadurch zum „Sprachrohr“ der Interessenvertretung der Mobilfunkbetreiber, obwohl Sie die Interesse der Gemeinden zum Wohle der Bevölkerung vertreten sollen.

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass Sie Sich mit Ihren Falschinformationen über die rechtliche Situation eventuell der Anstiftung der Bürgermeister zum Amtsmissbrauch schuldig machen!

Überlegen Sie Sich daher wessen Vertretung Sie eigentlich sein sollen und widerrufen Sie Ihre Fehlinformation.

 

Zu Ihrer Information:

 

Für die Genehmigung einer Sendeanlage sind 2 Behörden zuständig.

 

1. Die Baubehörde, das ist in Jedem Bundesland in der Regel der Bürgermeister.

 

2. Die Fernmeldebehörde Wien



Zum Video
Ing. Johann Kuhn über
Baubehördliche Bewilligungen von Mobilfunkanlagen

zum Download doppelklicken

5G  als ernste globale Herausforderung!

Gesundheitliche Gefährdung des Mobilfunks

Stichhaltige Beweise für acht verschiedene große Gesundheitsgefahren, die von elektromagnetischen Feldern (EMF) ausgehen, und ihre Wirkmechanismen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Download unterhalb klicken